NATURWERKSTOFF BITUMEN 

Große Vergangenheit – sichere Zukunft: Bitumen ist ein reines
Naturprodukt und für seine abdichtenden Eigenschaften seit
Tausenden von Jahren bekannt.

Der Rohstoff aus der Natur für ökologisches Bauen

Wer, wenn nicht die Natur selbst, liefert den besten Rohstoff um Bauwerke gegen Feuchtigkeit zu schützen. Dieser Rohstoff heißt Bitumen und eignet sich aufgrund seiner abdichtenden Eigenschaften und seines natürlichen Ursprungs hervorragend für ökologisches Bauen. Villas verarbeitet Bitumen in jene Produkte, die für jedes Bauwerk zukunftssicheren Schutz vor Feuchtigkeit in all ihren Erscheinungsformen gewährleistet.
Bitumen ist ein Gemisch aus Asphaltenen, Paraffinen, gesättigten Kohlenwasserstoffen und Harzen. In natürlicher Form kommt es als Naturasphalt, z.B. in Trinidad, vor. Größtenteils wird Bitumen heute aber aus Erdöl gewonnen. Bei der Destillation des Rohöls bleibt Bitumen als fester Stoff übrig. Er wird bei Villas mit ausgeklügelten Verfahren in eine Vielzahl innovativer Produkte weiterverarbeitet, die seit nunmehr vielen Jahrzenten Gebäude vom Keller bis zum Dach zuverlässig abdichten.

Bitumen im Laufe der Jahrtausende

Schon vor ca. 40.000 Jahren nutzten die Neanderthaler die Eigenschaften von Bitumen und verklebten damit ihre Feuersteine. Die alten Ägypter dichteten die Rümpfe der Nilschiffe mit Bitumen ab – ein Verfahren, das heute noch zum Einsatz kommt. Selbst bei den Abdichtungen der 7 Weltwunder, beispielsweise den hängenden Gärten der assyrisch-babylonischen Semiramis (775 v.Chr.) soll Bitumen in Form von Asphaltmörtel und -belägen verwendet worden sein.